#11

Jungspund

Reutlingen, Deutschland

Jaa das bin ich auch..

Ich muss momentan Eliquis einnehmen. Hab erst Lixiana bekommen, war dort aber nicht gut im Blutspiegel, so dass man das Medikament gewechselt hat, kam aber auch eher durch Zufall raus, bei einem zweiten Krankenhaus Besuch. Schon erschreckend wie leichtfertig damit umgegangen wird 😕

Genau aus dem Grund der Spätfolgen bzw. folgen der Dauereinnahme von Medikamenten bin ich so skeptisch.. Bin überhaupt kein Freund von Tabletten ect.

Naja, morgen hab ich meinen Besprechnungstermin für den Eingriff am Donnerstag, dann werd ich schlauer sein 🙂

#12

Jymmyboy

Dresden, Deutschland

Ich habe keine Probleme mit lixiana, wie war denn dein blutspiegel dadurch verändert? 

#13

Jymmyboy

Dresden, Deutschland

Ich habe keine Probleme mit lixiana, wie war denn dein blutspiegel dadurch verändert? 

 Was sind denn deine spätfolgen?

#14

Jungspund

Reutlingen, Deutschland

Also wie der Blutspiegel sich verändert hat kann ich nicht sagen. Aber habe morgens die Lixiana genommen und diese hatte um 17 Uhr als Blut abgenommen wurde, wohl schon keine Wirkung mehr..

Dann wurde ich auf Eliquis Apixaban umgestellt, alle 12 Stunden eine Tablette.

Was meinst mit Spätfolgen? Vom Schlaganfall gebliebene Schäden?

 

Der PFO-Verschluss wurde nun am Donnerstag durchgeführt 👍

Nun hab ich innerlich etwas mehr Ruhe und fühle mich auch sicherer.

Muss jetzt für 6 Monate Clopidogrel und ASS einnehmen. Und danach nur noch das ASS, aber ein Leben lang.

Wobei die Ärzte das aber wohl total harmlos sehen, bzw. schon nahezu schwärmen von diesem Medikament..

3678 Aufrufe | 14 Beiträge