#1

Gast1234

Berlin, Deutschland

Hallo an alle Forum Mitglieder. Ich habe von einen Jahr ein Schlaganfall. Ich war teilweise gelähmt, aber ich bin wieder zu sich gekommen. Aber ich hab ständig Angst das wieder ein Schlaganfall bekomme. Ich habe auch ein Artikel gelesen an onpflege.de. Ich habe ständig Angst ;/

 

#2

jup11

Quarnbek, Deutschland

Hallo Monika,

die Ärzte werden ja vermutlich eine Ursache für deinen Schlaganfall gefunden haben, dagegen muss du etwas unternehmen, damit es nicht nochmal passiert, das gibt dir Sicherheit und die Angst lässt nach. Meist muss man seine Lebensweise umstellen, z.B. Ernährung, mehr Bewegung, Abnehmen u.s.w. allen was zum Schlaganfall führen kann.

Jürgen

http://www.schlaganfall-info.de/com/Drei_Jahre_danach.pdf

#3

Etcetera

Basel, Schweiz

Grüss Dich Monika

 

Mit dem ungute Gefühl, dereinst wieder vom Schlag getroffen zu werden, ist wohl normal. Das geht bestimmt den meisten Betroffenen so. Wenn Du aber Ängste ausstehst, solltest Du vermutlich schnellstens Deinen Arz aufsuchen und ihm von Deinen Ängsten berichten. Dafür ist der Arzt da, denn Angst macht krank.

 

Vielleicht kann er oder der Neurologe Dir alles so erklären, dass Du Dich beruhigen kannst.

 

Vielleicht schickt er Dich auch (zum Beispiel) zu einem Neuropsychologen. Die haben viel Erfahrung mit solchen Problemen. Viele Betroffene brauchen nach so einem Ereignis eine psychologische Betreuung oder Unterstützung. Sowas ist keine „Schande“ und nichts peinliches.

 

Grüsse aus Basel

Christoph

#4

lemans

kleve, Deutschland

Hallo Monika,

ich sehe das ähnlich wie Christoph, wenn Du jetzt sehr stark unter Ängsten leidest musst Du mit einem "Profi"

drüber sprechen.

Natürlich kannst Du die statistischen Faktoren, Rauchen, Bewegung,Blutdruck usw. ,positiv beeinflussen, das heißt aber

nicht das dann nichts mehr passieren wird, das wird Dir keiner unterschreiben.

Ich sehe das Ganze (mein S.A. ist jetzt ca. 6 Jahre her) eher wie einen Autounfall.

Danach musst Du auch wieder ins Auto und fahren sonst geht es nicht weiter.....also, grübel nicht so viel, versuch gesund zu leben und bleib entspannt.

Der "Kölner" würde sagen: et kütt wie ett kütt.

 

Liebe Grüße vom Niederrhein 

Torsten

 

 

  

 

 

#5

Doolitle

Hamburg, Deutschland

Ich glaube ein gewisses Maß an Angst "das es wieder passieren könnte" hat jeder Betroffene. Wichtig ist es aber, sich nicht von der Angst beherrschen zu lassen und weiter nach vorne zu schauen. Man nimmt sich sonst jegliche Freude und Lebensqualität.

#6

Dodo01

Zürich, Schweiz

Ich hatte einen SA ohne organische Ursachen (CAD infolge Schlageinwirkung), kann aber nachvollziehen, dass du diesbezüglich Aengste entwickelst. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass dir etwas anderes zustösst sowohl positiv wie auch negativ, ist bedeutend grösser. Also: carpe diem (nimm und geniesse jeden Tag und mach das Beste daraus)

Herzliche Grüsse

425 Aufrufe | 6 Beiträge