#1

Passtschon

Flensburg, Deutschland

Hallo,

meine Schwester (49) hat vor 5 Wochen einen hämorrhagischen Hirninfarkt erlitten.

Nach 2 Wochen auf einer Spezialstation ist sie in die Reha gegangen. Sie hat immer weiter Fortschritte gemacht, kann fast selbstständig laufen, ihren rechten Arm kann sie immer besser bewegen und auch die Sprache verbessert sich.

Allerdings wurde sie vor einer Woche wieder ins Krankenhaus gebracht, da sie selbst wieder Lähmungserscheinungen verspürte. Es konnte nichts festgestellt werden, die Blutung ist nicht wieder aufgegangen. Sie kam dann wieder zurück in die Reha. 

Heute ist sie wieder ins Krankenhaus gekommen. Die genauen Umstände kenne ich (noch) nicht, mache mir aber Sorgen. 

Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Oder kann mir eine Vermutung geben? 

Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße 

Passtschon 

#2

pennibenni

Kassel, Deutschland

Hallo Passtschon,

ich kann leider nichts konkret sagen, möchte Dir aber gerne mitteilen: hoffentlich geht es Deiner Schwester etwas besser.

Benni

256 Aufrufe | 2 Beiträge