#11
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Also mir wurde 2003 der Vorhofseptumdefekt mit Aneurysma durch ein Schirmchen "repariert". Leider war dies in meinem Fall kein Freibrief für ein Leben ohne SA. Ich hatte im Dezember letzen Jahres einen Infarkt.

Interessant find ich dass fast jeder mit dem Geburtsfehler unter Migräne mit Aura leidet!

LG

s' Lyserl

#12
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Hallo hallo,

interessant zu erfahren, dass das PFO doch nicht bei allen Patienten verschlossen wird, sondern je nach Alter und/oder zusätzlichen Veränderungen im Herzbau dann zu einer Häufung des Verschlusses kommt? Eine Abhilfe garantiert es nicht, aber einen rettenden Strohhalm der Wahrscheinlichkeit.

Durch einen Schlaganfall vor gut einem Monat wurde das PFO und Vorhofseptumaneurysma bei mir erkannt und drei weitere kleine Löcher. Diese drei weiteren Löcher könnten theoretisch ebenfalls mit einem Schirmchen zugemacht werden, doch im Moment liegen sie nahe beineinander, so dass das einzelne Schirmchen ( in der kleinsten verfügbaren Größe ) nicht genug Platz hätte um sich in der Vorhofwand festzuwachsen. Daher freu ich mich, sofern jemand an der Uni Bonn oder dem Herzentrum München / Bad Oeynhausen Erfahrungen gemacht hat?

 

Liebe Grüße, majoran

 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Majoran« (02.07.2011, 00:32)
#13

Shivadas

Frankfurt, Deutschland

Hallo. Ich melde mich hier zum ersten Mal. Ich suche nach Erfahrungsberichten mit dem PFO

Verschluss (stehe gerade vor der Frage, ob ich es bei mir machen lassen soll oder nicht).

Vor allem aus neuerer Zeit. Die unteren Einträge sind schon aus dem Jahr 2011.

Gibt es hier jemand, der den PFO Verschluss in letzter Zeit gemacht hat ?

 

#14

jup11

Quarnbek, Deutschland

Hallo Frank,

mein PFO Verschluss ist schon über 5 Jahre her, ich hatte kein Problem damit, war 3 Tage im Krankenhaus, erster Tag Voruntersuchungen, am zweiten der Eingriff und am 3. Tag konnte ich schon wieder nach Haus. Bei mir ist es unter örtlicher Betäubung gemacht worden. Nach dem Eingriff hatte ich immer einen leichten Druck auf der Brust, das ist aber nach kurzer Zeit verschwunden, nun spüre ich nichts mehr davon.
Such dir ein Krankenhaus, welches schon häufig diesen Eingriff gemacht hat.

Neuerdings raten ja auch die Ärzte dazu es bei jüngeren Patienten verschlissen zu lassen, siehe

https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4907203

Jürgen

https://www.schlaganfall-info.de/com/Drei_Jahre_danach.pdf

 

 

#15

Shivadas

Frankfurt, Deutschland

Hallo Jürgen, vielen Dank für deine Antwort, die mich etwas beruhigt hat.

Mich würde noch interessieren, ob du durch das Schirmchen irgendein Fremdkörpergefühl spürst.

Nimmst du wahr, dass da etwas "sitzt" ?  Es soll ja ein Material aus Titan sein, also nichts weiches,

biegsames, ich würde mir vorstellen, dass man es spürt. 

Ich mache viele Extremstellungen im Yoga, wo der Bruskorb manchmal eingezwängt wird, die

Brustwirbelsäule viel gedreht etc. und könnte mir vorstellen, dass das Schirmchen dabei eher

hinderlich ist.

Schönen Gruß

Frank

#16

jup11

Quarnbek, Deutschland

Hallo Frank,

ich habe kein Fremdkörpergefühl und nehme es auch nicht wahr, habe ein Amplatzer PFO Occluder 25 mm bekommen, ganz am Anfang war da ein leichtes piksen. Ich weiß nicht genau wie es mit MRT Aufnahmen vom Brustkorb ist, beim Kopf sollte es kein Problem sein.

Das Schirmchen ist etwas weiches biegsames, weil es nur sehr dünne Drähte sind, die denn im Herzen einwachsen, bevor es eingewachsen ist, solltest du wohl auf diese extremen Übungen verzichten.

Alternativ hast du ja nur die Möglichkeit lebenslang Gerinnungshemmer zu nehmen.:

Hier ist noch eine Info:

http://rosdok.uni-rostock.de/file/rosdok_disshab_0000001563/rosdok_derivate_0000034694/Dissertation_Hoppe_2016.pdf

Pro und Kontra

https://www.kardiologie.org/vorhofseptumdefekt/pro-und-contra-pfo-verschluss-zur-schlaganfall-prophylaxe/10204582?searchBackButton=true&abEvent=detailLink

 

Jürgen

#17

Shivadas

Frankfurt, Deutschland

Hallo Jürgen, deine Kommentare geben mir doch eine ganze Menge Hoffnung, vielen Dank! Bisher war ich nämlich sehr

skeptisch, dem Eingriff gegenüber, auch weil mir eine Heilpraktikerin sagte, ich solle ja nichts am Herzen machen lassen.

Es gibt da ja sehr unterschiedliche Meinungen, aber mir ist immer die Meinung der Betroffenen, also Personen, die den

Eingriff hinter sich haben, am wertvollsten.

Danke auch für die weiteren Links, das schaue ich mir alles an.

Ich wünsche dir weiterhin viel Gesundheit.

Liebe Grüße

Frank

#18

Unmoegliche

Ortenberg, Deutschland

Hallo,

mein Schlaganfall war im Juli 2010. 6 Wochen später wurde das PFO mit einem Titanschirm verschlossen. Der Eingriff war klein und schnell. Bis heute habe ich keinerlei Einschränkung, spüre den Schirm nicht, treibe Sport, gehe arbeiten.MRT, Flughafenkontrolle, alles kein Problem ;o) Ich kann es uneingeschränkt empfehlen. Diese Lebensqualität hätte ich unter Macurmar nicht.

 

Liebe Grüße und alles Gute

Unmoegliche

26487 Aufrufe | 18 Beiträge