#1

Dani Be

Hamburg, Deutschland

Hallo, mein Freund (47) ist seit einer Woche auf der Intensivstation. Er hat beidseitige Anteriorschlaganfälle. Die Ärzte machen mir wenig Hoffnung. Sie sagen, er bleibt schwerst pflegebedürftig und vielleicht ohne Bewusstsein. Gibt es hier ähnliche Erfahrungen?

 

#2

Heinz

königswinter, Deutschland

Sie sagen, er bleibt schwerstpflegebedürftig und vielleicht ohne Bewusstsein. Gibt es hier ähnliche Erfahrungen?

Nach so kurzer Zeit sollte aus meiner Sicht eine solch schwerwiegende Aussage noch nicht abgegeben werden.

Solche angstschürenden Aussagen haben Ärzte vor Jahren meiner Mutter in Bezug auf meinen Gesundheitszustand ebenfalls vermittelt.

Warum solche Aussagen nach so kurzer Zeit getroffen werden? Sie bewirken eventuell einen Zustand der Resignation beim Angehörigen und später beim Patienten. Oder wollen diese Ärzte sich später wenn es besser wird, als die großen Heiler oder Wahrsager darstellen? Dann wären Sie beim Zirkus besser untergebracht. Diese Psychologie verstehe ich nicht.

Lass Dich nicht verunsichern. Nimm diese Aussage und geh hoffnungsvoll davon aus, dass die Medizinischen Möglichkeiten und die Selbstheilungskräfte Möglichkeiten zum Besseren zeigen können. Ängste sind schlechte Gefühle und übertragen sich auch unausgesprochen negativ auf den Patienten.

Geh lieber von einem positiven Ergebnis aus und unterstütze die Genesung positiv. Wenn es anders kommen sollte, kannst Du und der Patient es nicht ändern. Ihr habt es jedoch positiv abzuwenden versucht. Der Erfolg wird sich zeigen. Nutzt die unterstützenden Möglichkeiten die es gibt.

Alles Gute 

Heinz

#3

Dani Be

Hamburg, Deutschland

Danke.

ich bin in einer Achterbahn der Gefühle.

#4

Sabrina

Bielefeld, Deutschland

Hallo, 

meine Mama lag über zwei Wochen im Koma und wir mussten uns auch immer wieder anhören, dass wir keine großen Hoffnungen schöpfen sollen und uns eher Gedanken über Pflegeheime und ähnliches machen müssen. Da Mama, wenn sie überhaupt wach wird, höchstwahrscheinlich in einem vegetativen Zustand bleibt. Nunja, Mama ist schon wach, sie spricht, sie bewegt alle Körperteile, hat alles gut überstanden. Ist zurzeit nur noch etwas verwirrt, aber das soll sich auch mit der Zeit legen. 

Ich würde sagen, sofern es noch Hoffnung gibt, sollte ihr daran festhalten. Die Ärzte geben meistens schlechtere Prognosen, aber wie es am Ende aussieht, kann keiner genau wissen. 

Ich wünsche deinem Freund eine schnelle Genesung und dir ganz viel Kraft🙏

#5

Dani Be

Hamburg, Deutschland

Dankeschön 

143 Aufrufe | 5 Beiträge