#1
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Seit dem Schlaganfall hat meine Mutter eine Schluckstörung. Das Essen von Brei geht gerade wirklich nur für ein paar Löffel. Sie beugt sich dabei so weit nach vorne, dass man ihr fast keinen Löffel verabreichen kann. Außerdem bunkert sie den Brei anstatt ihn zu schlucken. Trinken funktioniert etwas besser. Als Hilfsmittel hat sie die Schnabeltasse und Flüssigkeiten werden angedickt. Gestern hatte sie geradezu Panik etwas Nahrung zu schlucken, weil sie danach immer husten musste und ich hatte auch Angst, dass sie ersticken könnte. Eine Magensonde toleriert sie nicht. Sie bekommt Nahrung über Infusion (die sie auch gerne entfernen würde), aber wie soll sie denn damit wieder kräftiger werden? Was gibt es für Techniken, um das Schlucken wieder zu erlernen. Die Logopädin ist informiert, ich denke nur, dass sie mit ihrer knapp bemessenen Zeit kaum etwas erreicht. Ich habe schon etwas im Internet recherchiert, aber mich würde interessieren, wie eure Erfahrungen sind zur Überwindung der Schluckstörung, vor allem natürlich bei älteren Menschen?

#2

Amsel

Main-Tauber-Kreis, Deutschland

#3
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Danke für die Tipps und den Link. Ich habe es bei meiner Mutter mit Zitronensaft probiert, was einen Schluckreiz auslöst, das hat gut funktioniert. Mit Eis werde ich es auch mal probieren. Der Mund und die Zunge sind schon wieder beweglicher geworden, aber die Schluckstörung und Schluckverzögerung bzw. das Sammeln des Speisebreis in der Backentasche ist noch ziemlich unverändert.

#4

Amsel

Main-Tauber-Kreis, Deutschland

.... Der Mund und die Zunge sind schon wieder beweglicher geworden, aber die Schluckstörung und Schluckverzögerung bzw. das Sammeln des Speisebreis in der Backentasche ist noch ziemlich unverändert.

Das bekommst Du auch nicht von Heute auf Morgen weg. Und auch als bei meinem Mann die Schluckstörung nicht mehr diagnostiziert wurde, hat er ab und zu vergessen zu schlucken oder sich verschluckt. 

das kann langwierig sein und es kann nicht schaden die Übungen täglich zu machen.... und das mehrfach. 

1559 Aufrufe | 4 Beiträge